in

c/o Pop 2009 – Neue Ausrichtung und erste Bands

Die diesjährige c/0 pop vom12.-16.08.2009 positioniert sich unter dem Motto »Pop Culture 2.0« nicht nur mit einem inhaltlich neu ausgerichteten Business-Bereich, der c/o pop Convention, sondern wartet auch mit einem noch umfangreicheren Festivalprogramm auf.

wbalogoMit der Berliner Popgruppe The Whitest Boy Alive (Myspace) präsentiert c/o pop ein absolutes Highlight des Konzertprogramms und beweist damit einmal mehr seine Entdeckerqualitäten: Das heute überaus erfolgreiche Quartett um den norwegischen Sänger Erlend Øye hatte schon 2004 als noch völlig unbekanntes Trio auf der Bühne der c/o pop gestanden. Ähnlich wird es der selbsternannten »Hedonistentruppe« Bonaparte (Myspace) ergehen. Das multinationale Kollektiv gehört momentan zu den aufregendsten Newcomern in Europa und passt damit bestens ins c/o pop-Portfolio.

Im Clubprogramm gibt Ellen Allien (Myspace), eine der renommiertesten weiblichen Protagonisten im internationalen Techno-Geschäft, ihr c/o pop-Debüt, dazu gesellen sich weitere hochgehandelte elektronische Musiker wie Todd Terje (Myspace), Matias Aguayo (Myspace) oder das Pariser Elektro-Trio dOP .

Neben der traditionellen Kompakt-Labelnacht wird Wolfgang Voigt, Gründer und Oberhaupt des Kölner Erfolgslabels, sein sensationelles Ambient-Projekt GAS erstmals live in seiner Heimatstadt vorstellen.

Für die nächsten Wochen verspricht c/o pop nicht nur weitere Bestätigungen, sondern auch eine Reihe ungewöhnlicher und spannender Neuigkeiten rund um c/o pop Festival & Convention 2009.

Greenfield holt Faith No More, Nightwish, Staind, Shinedown, Dredg, Less Than Jake, Parkway Drive und The Blackbox Revelation in die Schweiz

Artwork für Rock im Park und Rock am Ring veröffentlicht