Quelle: Download Festival
Avenged Sevenfold, Linkin Park, Aerosmith. So liest sich die Kopfzeile fürs Download 2014. Am Morgen komplettiert das britische Rockfestival zudem die Riege seiner CoHeadliner. Zu Rob Zombie und Fall Out Boy stossen Alter Bridge.

Mit Aerosmith stellt man den „Jungspunden“ Avenged Sevenfold und Linkin Park einen echten Klassiker zur Seite. Ohne Zweifel haben Steven Tyler, Joe Perry, und Tom Hamilton -alle noch Mitglieder der Urformation von 1969- das Zeug, für einen unvergesslichen Moment zu sorgen. So wie 2010, bei ihrer Download-Premiere. Wenn nicht wieder Zwistigkeiten innerhalb der Gruppe dazwischenfunken.

Mehr als logisch ist die Rückkehr von Alter Bridge nach Donnington. Schliesslich hat man sich in einem 3-Jahre-Rhythmus eingependelt. 2005, 2008, 2011.. 2014. Im Vergleich zum letzten Besuch rücken Alter Bridge nochmal einen Slot nach oben, sind nun auf CoHead angekommen.

Über die blossen Namen hinaus dürfte diese abschliessende Bestätigungsrunde die Gemüter der alteingesessenen Downloadfans, nennen wir sie Traditonalisten, beruhigen. Denn nicht jeder war uneingeschränkt glücklich mit der an den Tag gelegten Bookingstrategie für die Top-Acts.
Avenged Sevenfold wurde schnell mal als unwürdig hingestellt, Linkin Park kreidete man an, zu oft in Donnington aufzutauchen. Faktisch nicht zu belegen, denn 2004, 2007 und 2011 – da liegen immerhin jedesmal 3-4 Jahre dazwischen.

Aerosmith bei Rock am Ring? Klingt unvereinbar? Stimmt. Alter Bridge dagegen schwingen sich auf zum Rock am Ring Gerücht. Das neue Material von Fortress wird den Siegeszug von Myles Kennedy und Co nicht aufhalten, im Gegenteil. 2011 zuletzt am Nürburgring gewesen. Das schreit förmlich nach einer Wiederholung.

[tourdaten]alter-bridge[/tourdaten]