Ohne Twitter wäre die Bestätigungsaison nur halb so interessant. Glaubst Du nicht? Ein Beispiel dafür liefert gerade wieder Downloads äusserst reger Twitterer, Andy Copping. Wenn er nicht gerade tweeted zeichnet er hauptverantwortlich fürs Booking des Festivals.

Quelle: Download Festival

Vor knapp zwei Tagen setzte er auf die sogenannte #followerpower. Er wandte sich mit der Frage nach dem zuständigen Buchungsagenten für Dying Fetus und Hashtag #whynotdyingfetus an seine rund 25.000 Follower. Reaktion folgte prompt.

Verhandlungen scheinen kurz gewesen zu sein, denn schon heute kann er die US-amerikanische Death-Metal-Band als ersten Zugang fernab der Kopfzeile vermelden.

Der Clou: Das passiert natürlich alles bevor die offizielle Festivalwebseite es der breiten Basis vermeldet.

(Danke Blackchester)