in ,

Kommt Pete Doherty bereits nach 4 Wochen Knast frei?

14 Wochen hätten es werden sollen. Englische Medien berichten nun aber, Pete Doherty -seines Zeichens Sänger und Frontmann der Babyshambles, würde bereits nächste Woche Dienstag aus der Haft entlassen. Damit hätte er gerademal 4 der 14 veranschlagten Wochen abgesessen.
Den Knastaufenthalt hatte sich der extrovertierte Musiker eingehandelt, weil er mehrfach gegen seine Bewährungsauflagen verstossen hatte.

Wird dieses Szenario war, kann Pete Doherty seinen Festivalsommer voll ausleben. Er stünde dann bereits für den Auftritt am Glastonbury (27.-29.Juni) wieder zur Verfügung. Auch die Gastpsiele bei Rock im Park/Rock am Ring Anfang Juni, Rock Werchter (3.-6.Juli) und FIB Heineken (17.-20.Juli) wären haltbar. Sein Kommen zum österreichischen Frequency Mitte August wäre auch mit dem Verbüssen der vollen Haftstrafe machbar gewesen.

Es bliebe also nur die generelle Unsicherheit eines tatsächlichen Erscheinens der Babyshambles. Schliesslich gibt es wenige Bands in diesem Universum, bei denen man ähnlich wie bei den Recken um Pete Doherty bis zum Betreten der Bühne zittern muss ob sie auch wirklich auftreten.

What do you think?

Written by Thomas Peter

ein diplomierter Biologe mit starkem Hang zu Fotokamera und der besonderen Festivalatmosphäre.

Comments are closed.

One Comment

Volbeat besetzten ersten Headlinerslot am Mini Rock

Headlinerwechsel am Rock Hard: Testament springt für Celtic Frost ein