highfield2009_umzugJe näher der Abschied rückt, desto mehr schiessen die Spekulationen die Zukunft des Highfield Festivals betreffend wild ins Kraut.
Eifrig wird in jüngster Vergangenheit der Osten der Republik nach nach möglichen Umzugszielen durchforstet. Schliesslich haben beide Veranstalter, FKP Scorpio und Semmel Concerts, übereinstimmend bekräftigt, dass man das Festival im Osten halten wolle. Wir fragten direkt bei Semmel nach und landeten schliesslich bei Katja Wittenstein von FKP Scorpio, die kurz auf unsere drängensten Fragen einging. Nur so viel vornweg: Wohin die Reise letztlich geht, wollte sie uns noch nicht verraten.

>Radio mit dem Highfield 09 Programm Freitag von 8-10 Uhr
>Bilder vom Highfield 2008

Tickets für die Abschiedsparty in Hohenfelden sind aktuell für 99,- Euro (inklusiv 5 Euro Müllpfand) zu haben.

Wir wir alle wissen verabschiedet sich das Highfield 2010 von der namensgebenden Location und muss mehr oder weniger freiwillig das Feld räumen.
Darüber, wohin die Reise geht wird in letzter Zeit wild spekuliert. Als heisse Kandidaten in der Gerüchteküche gelten der Flugplatz Roitzschjora (With Full Force) und die Halbinsel Pouch (Ex-Slpash!). Könnt ihr uns einen Tipp geben?

Es darf weiter spekuliert werden ;o)


Ein weiteres Gerücht besagt, heuer werde die Bühne um 90 Grad gedreht und
mit dem Rücken zum See aufgebaut. Das soll dafür sorgen, mehr Platz für mehr
Besucher zu schaffen. Was davon ist wahr und was kann in den Bereich der
Fabel verwiesen werden?

Tatsächlich wird das Gelände ein wenig umgebaut, um den 25.000 Leuten mehr Platz zu bieten.


Wird es bei etwa 25.000 Besuchern bleiben, oder ist an der mancherorts kolportierten Zahl 35.000 etwas dran?

Nein, es wird bei den 25.000 verkauften Tickets bleiben.


Wie läuft der Vorverkauf fürs Highfield? Kann man mit einem baldigen Ausverkauf rechnen?

Der Vorverkauf läuft super und wer das letzte Mal am Stausee dabei sein will, sollte sich beeilen.


Was haltet ihr von der Booking-Kooperation mit dem Area4? Hat sich das Modell beide Festivals an einem Wochenende laufen zu lassen bewährt, oder wird es 2010 voraussichtlich wieder anders laufen?

Die Kombination Area4/Highfield hat sehr gut funktioniert, insbesondere für das “jüngere” Area4. Allerdings gibt es auch deutliche Unterschiede, das Area4 ist insgesamt ein wenig “härter” als das Highfield und hat auch nur eine Bühne.
Über die Zukunft dieses Modells haben wir aber noch nicht entschieden.


Wir danken Ihnen für dieses Interview.

2 KOMMENTARE

  1. Ganz ehrlich: Ein paar Details mehr hätte ich auch gerne gehört.
    Aber immerhin weiss man nun es bleibt bei den 25.000 verkauften Ticktes und es wird sich tatsächlich was am Gelände ändern ;)

  2. Also ich muss schon sagen…sehr informativ! ;-)))
    Das soll keine Kritik an den Interviewer oder die Fragen sein, das hätte mich auch alles interessiert. Aber Frau Wittensteins Antworten sind ja mal haarscharf an einer Frechheit vorbei ;-) Wenn sie sich schon bereit erklärt, ein Interview zu geben, sollte sie auch was zu sagen haben. “Es darf weiter spekuliert werden”…naja. Die Verantwortlichen für Festivals scheinen allgemein kein großes Interesse daran zu haben, sich in Sachen Organisation und Hintergründe in die Karten schauen zu lassen – das merkt man nicht nur an diesem Interview.

Comments are closed.