Schwarzhalstaucher (Quelle: Wikipedia)Ein durchaus interessanter Artikel zum Thema Naturschutz bei Rock im Park war in der heutigen Ausgabe der Nürnberger Nachrichten zu finden. Das Hauptaugenmerk lag hierbei mal wieder auf den selten Vogelarten die laut dem LVB, Landesbund für Vogelschutz, nur in den Gewässern auf dem Festivalgelände vorkommen.

Diesmal im Visier der Schützer: Der Schwarzhalstaucher

Dieser unter Naturschutz stehende Vogel brütet sonst nur auf größeren Gewässern. «Das Vorkommen am Dutzendteich ist eine Auszeichnung für die Qualität des Parks und zieht viele Vogelkundler sowie Tierfotografen an«, sagt Gierisch, Nürnberger Kreisgruppen-Vorsitzender des Landesbunds für Vogelschutz.
Durch das im Juni stattfindende Festival allerdings wurde durch die Camper laut dem LVB die Brutzeit des Schwarzhalstaucher gestört. Gierisch dazu: «Die Brut ist heuer wohl zu 90 Prozent ausgefallen.«
Gierisch fordert, dass ich den nächsten Jahren die Campingflächen rund um den Dutzendteich besonders zur Westseite hin weiter angesperrt und für Camper unzugänglich gemacht werden sollen.

Besonders pikant an dieser Angelegenheit ist aber, dass bereits in diesem Jahr hohe Auflagen der Stadt zu einer Sperrung gewisser Campingflächen führten. Wir berichteten.
Als weitere Konsequenz aus erneuten Auflagen für den Veranstalter, könnte eine längerfristig angestrebte Zusammenarbeit mit der Stadt Nürnberg erschwert werden. Natürlich muss man dies im Moment noch rein spekulativ betrachten. Wir werden weiter die Geschehnisse beobachten.

Für alle Interessierten gibt es den Artikel in voller Länger auf der NN-Homepage.

1 Kommentar

  1. Das könnte ein interessanter Winter werden ;)
    Gut dass Rock im Park 2010 mangels Unterstützung durch den Veranstalter sowieso auf meiner Abschussliste steht.

Comments are closed.