Auf den letzten Drücker hat es dann doch geklappt mit mir und dem Highfield 2018. Hier bekommt ihr meine Impressionen, vorwiegend wieder launige Kommentare und Bilder der beteiligten Musikacts. Lets get it on..

Freitag, 16:16

Gut für die Lunge: Überall auf dem Festivalkerngelände wird eifrig bewässert – damit es wenigstens zum Auftakt nicht so derbe staubt.

Freitag, 14:06

Und damit zum jetzt und hier.
Um 15:30 Uhr öffnet das Bühnengelände.

Heute morgen gab es dosiert Strand, bis es leicht auf der Haut zu kribbeln begann. Meine Wasserhängematte wird nach einem Einsatz wieder eingelagert. Wie ich nun weiss sind Luftmatrazen jeder Art im Wasser verboten.

Schatten ist sehr begehrt und spärlich vorhanden. Klamotten jeder Art dagegen stehen nicht besonders hoch im Kurs.
Die Sonne brutzelt von einem bis hierher wolkenfreien Himmel bei leicht über 30 Grad. Eine leichte Brise macht es etwas angenehmer, doch die Dunkelziffer an Sonnenbrandopfern ist immens.
Ganz langsam schiebt sich eine Wolkenfront heran und läutet zwei hoffentlich etwas moderatere Temperaturtage ein.

Freitag, 13:51

Was (Rock)Musik aus dem Mensch macht ;)

Freitag, 13:20

Ankunft gestern kurz vor Sonnenuntergang. Staubtrocken hier alles und daher ziemlich staubig. Natürlich wieder den Hammer für die Zeltheringe vergessen – böser Wiederholungsfehler. So langsam beginne ich an meiner Lernfähigkeit zu zweifeln.

Musikalischer Auftakt gestern mit der (Endlos-)Strandparty.
Eigentlich eine ganz nette Idee, aber mir geht sie ein wenig zu lange zu laut. Muss der Besucher denn wirklich täglich bis 3 bzw. 5 Uhr morgens bespasst werden? Auch auf die Gefahr hin, dass ich alt und spiessig klinge: Wenn Du den Bühnentag komplett mitnimmst, ist es hart wenn Du jedes Mal erst nach Discoende zum Schlafen kommst..

Davon abgesehen war mal einer der angepriesenen Vorteile von Grüner Wohnen – neben dem Leben in einer öffentlichen Müllhalde: eine relativ gesicherte Nachtruhe ab x Uhr. Wumernde Bässe bis 5 Uhr sind da eher kontraproduktiv.

Vorschlag zur Güte: Macht weiter mit der Party, aber regelt ab 2 Uhr nachts ein wenig Bass und Lautstärke herunter. So käme jeder zu seinem Recht.
Eine reichweitenschwache Umfrage via meines privaten Twitteraccounts zeigt: ich steh mit meiner Meinung nicht alleine da.

Highfield 2018 - Impression DonnerstagHighfield 2018 - Impression DonnerstagHighfield 2018 - Impression Donnerstag
Highfield 2018 - Impression DonnerstagHighfield 2018 - Impression DonnerstagHighfield 2018 - Impression Donnerstag

Highfield 2018 - Impression Donnerstag
Highfield 2018 – Donnerstag