in , , ,

Highfield: Steve Aoki übernimmt für The Prodigy

Durch den Tod von Keith Flint und der damit verbundenen Absage The Prodigys hatte das Highfield eine prominente Lücke zu füllen. Die Lösung FKP Scorpios: Steve Aoki.

Ich erkenne den Sinn dieser Aktion: Den tanzwütig orientierten unter uns Festivalisten einen einigermassen adäquaten Ersatz für die einizigartige The Prodigy Mischung zu liefern. 100%ig zu ersetzen sind sie definitiv nicht. Vielleicht hätte man es daher einfach nicht versuchen sollen.

Der hochdekorierte Steve Aoki passt schon irgendwie ins Schema – und doch nur bedingt zum Hauptfeld des Highfield. Als Late Night Act a la Scooter gerne. Dann hätte man sagen können: Liebhaber hin, der Rest macht auf dem Campingplatz weiter. Als Ersatzheadliner hätte ich mir gewünscht, man hätte einer Band mit mehr Rock/Metal/Punk-Bezug den Vorzug gegeben. Steve Aoki mit seiner tortenzentrierten Knopfdruckshow konnte ich noch nie wirklich viel abgewinnen.
Versuchen wir es mal positiv und diplomatisch: Steve Aoki feiert seine Highfieldpremiere im Sommer 2019.

Pro: Im Mittelfeld tummeln sich genug Musikgruppen beim Highfield, die auch so einem alternativen Rock/Metalfuzzi wie mir Spass machen werden.

Tickets für das Highfield sind inklusive Müllpfand für 154 Euro zu haben. Wohnmobilcamper bekommen die notwendige Plakette aktuell noch für 45 Euro.

Yellowcard bei Rock im Park 2015, Foto: Thomas Peter

Rock im Park / Rock am Ring: 150000 Kombitickets verkauft – 7 Neuzugänge

Southside / Hurricane: Seeed sind der erste Headliner