In My Room

Die Herumlauferei des Tages hat ihre Spuren hinterlassen. Auf dem Bett im Hostel liegend werden nicht nur die Beine, sondern auch die Augen schwer. Alle drei Fenster des 3er-Zimmers sind offen so dass die kalte, feuchte Luft sich ungehindert den Weg herein bahnen kann. Mitten hinein im diese schläfrige Stimmung klingelt das Telefon.
Neues von den Münchnern. Mittlerweile in Ingolstadt angekommen, warten sie auf ihrem Anschlusszug gen Nürnberg. Ihre Odysee zahlt sich für die Jungs aus denn die DB zahlt ihnen die Übernachtung im 4 Sterne Hotel am Bahnhof in Nürnberg. Sowas nennt man dann wohl Glück im Unglück haben.

What do you think?

Written by Thomas Peter

ein diplomierter Biologe mit starkem Hang zu Fotokamera und der besonderen Festivalatmosphäre.

Comments are closed.

2 Comments

Barfüsser wegen Oberleitungsschaden in Gefahr

Das Baendchen ist…