in

Auch Ring-Konzert der Beatsteaks bei YouTube nachzuverfolgen

Neben der Show von System Of A Down zählt der der Beatsteaks bei Ring und Park 2011 laut unserem noch andauernden Voting zu den beliebtesten Auftritten. Selbst hab ich nur etwa 20 Minuten im Park mitbekommen, bevor die Kamera wieder zum Dienst rief.
Das Dargebotene fand ich um Welten besser als die letzten Festivalshows und doch zeigte sich Band und Publikum am Ring wohl noch wesentlich euphorischer. Nachzuverfolgen bei YouTube – wo auch sonst.

Fraglich ob die Rechteinhaber und Streaming-Sender diese Flut an Konzertmitschnitten begrüssen werden. User Metallic8800 hat noch jede Menge anderer Konzerte von 1plus ins Netz gestellt. Man kann nur hoffen, dass sie die positive Entwicklung in Sachen Live-Übertragungen nicht zum Erliegen bringen werden. Denn obwohl sich zuhause auf der Couch sicher nicht das komplette Festivalfeeling einstellen will, sind sie doch eine willkommene Musikbereicherung im Programm der öffentlich rechtlichen Sender.

Wir waren gestern bei Rock im Park – und das warja… waren die lahm, Alter. Das darf man ruhig mal sagen. Wir hatten allerdings auch nicht so unseren tollen Tag. Wir machen heute alles besser..Arnim Teutoburg-WeissBeatsteaks

https://www.youtube.com/watch?v=vb59XIc2PHU

https://www.youtube.com/watch?v=ZBBS2h2UJFI

https://www.youtube.com/watch?v=NG36cah1G9s

https://www.youtube.com/watch?v=k716XWe-_lg

Playlist vom Ring:
1. Summer
2. Hand In Hand
3. As I Please
4. Milk & Honey
5. Monster
6. Behaviour
7. Cut Off The Top
8. Under A Clear Blue Sky
9. Jane Became Insane
10. To Be Strong
11. Automatic
12 Atomic Love
13. Hey Du
14. Cheap Comments
15. Hello Joe
16. I Don’t Care As Long As You Sing

Zugabe:
17. Hail To The Freaks
18. Let Me In

[tourdaten]Beatsteaks[/tourdaten]

Written by Thomas Peter

ein diplomierter Biologe mit starkem Hang zu Fotokamera und der besonderen Festivalatmosphäre.

Comments are closed.

4 Comments

Joschas Rückblick auf Rock am Ring 2011

Hurricane/Southside: Interview mit FKP Scorpio über die Vergrößerung der White Stage und die Ambitionen in Sachen Umwelt