Festivals, Gossip

Groezrock sendet Lebenszeichen

Das Zelt der Hauptbühne beim Groezrock 2014, Bild: Thomas Peter
Thomas Peter

Festivalfficionado, Fotodude

Neurobiologe, Festivalliebhaber. Verdient seine Brötchen mit Webseitenkonsulting (Strategische Planung, Erstellung, Pflege) bei 70six.de.

Buy Me A Coffee

Das Posting eines einzigen, kleinen Bildschnippselchen als neuen Avatar versetzt die verbliebene Groezrock Fangemeinde in Euphorie. Es erinnert an die martialischen Designs früher Webseiten und Lineupflyer. Und natürlich ist er da, der Gedanke, der seit 2019 jedes Jahr, durchs Hirn flimmert: Kommt das Groezrock tatsächlich zurück auf die Festivalbühne?

Natürlich bleibt das Social Media Posting kryptisch – und unaufgeklärt. Es könnte sich neuerlich um den Humor des ehemaligen Veranstalters handeln, aber vielleicht auch nicht. Denn so einen argen Teaser haben wir schon lange nicht mehr zu Gesicht bekommen. Unter den spärlichen Posts der vergangen Jahre finden sich eher Bewerbungen befreundeter Bands und Festivals und Rückblicke in die Geschichte des einst größten Punk + Hardcore Festivals in Benelux. Alljährlich Ende April traf man sich bis 2019 bei teils noch frostigen Temperaturen im belgischen Meerhout, um die Festivalsaison in Europa zu eröffnen.

Erlebt das Groezrock 2025 also ein Revival? Nicht gänzlich ausgeschlossen, aber es ist viel Zeit vergangen.
Vielleicht juckt es die Veranstalter schlicht in den Fingern und sie veranstalten demnächst einen Konzertabend in Meerhout im Groezrock-look.

Das letzte Groezrock datiert zurück ins Jahr 2019. Nachdem es 2018 ausgefallen war, kehrte es im Folgejahr zurück, nur um dann ganz von der Bildfläche zu verschwinden. Über das warum erfuhr man nie wirklich Details. Die Gerüchte rankten von: zu wenig Einnahmen bis hin zu Veranstalter haben keine Lust mehr und Gemeinde Meerhout hätte keine Genehmigung mehr erteilt.

+1
5
+1
0
+1
0
+1
0
+1
1
+1
0