Festivalisten logo
Hotspot, Neuigkeiten

Kraftklub: Echo-Boykott wegen Frei.Wild-Nominierung

Thomas Peter

Festivalfficionado, Fotodude

Neurobiologe, Festivalliebhaber. Verdient seine Brötchen mit Webseitenkonsulting (Strategische Planung, Erstellung, Pflege) bei 70six.de.

Buy Me A Coffee

Die nächste Band, die öffentlich gegen Frei.Wild Stellung bezieht. Weil Kraftklub nicht zusammen mit der umstrittenen Südtiroler Gruppe als Bewerber in der Kategorie “Rock/Alternativ National” genannt werden möchten, wollen sie ihre Echo-Kandidatur zurückziehen.

[Update: Auch Die Ärzte melden sich zu Wort.]
[Update2: Kraftklub können sich laut Branchenverband nicht abmelden.]
[Update3: Mia. scheinen auch die Lust am Echo verloren zu haben.]

Trivia: Beim Echo 2012 hatten Kraftklub ihr Lied “Songs Für Liam” zusammen mit Casper performt. Der Rap-Part enthielt damals schon ein klares Anti-Frei.Wild-Statement: “Hättest Du mich auch geküsst, Dich einfach auf mich draufgestürzt – die Welt wäre vielleicht besser, Frei.Wild endlich aufgelöst. Immer noch für Nazis kein Go, bitte bitte Gott gib mir nochmal ein Album von Eins Zwo.”

Kraftklub sind zu diesem Zeitpunkt noch genauso in der Kategorie “Rock/Alternativ National” nominiert wie Die Ärzte, MIA., Unheilig und eben jene Frei.Wild.

Kaum hatte sich das Thema Frei.Wild aus den Medien verabschiedet, flammt es also von neuem auf. Diesmal wegen ihrer guten Verkaufszahlen, denn die sind massgeblich dafür beim Echo in die Endrunde zu stossen.
Wir erinnern uns alle noch lebhaft an den Clynch mit Jennifer Rostock und Jupiter Jones. Auch die “freiwillige” Absage von Frei.Wild beim With Full Force wird uns wegen ihrer Einzigartigkeit noch länger nachgehen.

O-Ton des Kraftklubs per Facebook:

Wir haben unsere Plattenfirma gebeten, dafür zu sorgen, daß
unsere Nominierung für den Echo in der Kategorie “Rock/Alternativ National”
zurückgezogen wird.

Wir möchten nicht weiter in einer solchen Reihe genannt werden.

Obwohl wir uns gefreut haben zusammen mit Mia., Die Toten Hosen, Unheilig, und Die Ärzte nominiert gewesen
zu sein. Schade um die schöne Aftershowparty…

+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0