Auftrittstermin: Sonntag, Green Stage, 22:30 – 0:00 Uhr

Erstmals durfte Marteria beim Southside als Green Stage Headliner ran – ein enormer Karriereboost für den Rostocker. Schliesslich fand man ihn beim letzte Besuch in 2013 noch um 16:30 Uhr auf der Blue Stage. Schon damals wusste er die Crowd zu begeistern. Dennoch die bange Frage im Vorfeld: Kann Marteria Headliner? Verbunden mit einer klaren Antwort: Ja, er kann.

Die Masse war begeistert, der Zuschauerbereich vor der Green Stage zum Festivalabschluss noch einmal rappelvoll. Auf der Bühne stand ein Künstler, der sich selbst enorm über sein Upgrade zu freuen schien. Man sah es ihm förmlich an: Er war gerührt, er war gegeistert, es schwang auch ein wenig Demut mit und er gab wirklich alles. Ganz anders beispielsweise als die Headlinerkollegen Placebo, denen man leider wieder einmal das Prädikat „professionell heruntergespult“ anhängen muss.

90 Minuten Marteria und Marsimoto gabs auf die Ohren. Für die Augen garniert mit Pyroeffekten.
Toller Ausklang und Abschluss der Green Stage für 2015.

Marteria Southside 2015 Setlist

1. Intro
2. OMG!
3. Endboss
4. Bruce Wayne
5. Marteria Girl
6. Alles verboten (‚Haftbefehl – Alles verboten‘ instrumental snippet)
7. Neue Nikes
8. Kids (2 Finger an den Kopf)
9. Die Nacht ist mit mir
10. Bengalische Tiger
11. Lila Wolken

Marsimoto
12. Grüner Samt
13. Ich bin dein Vater
14. Illegalize It
15. Tijuana Flow
16. Auszeit (‚Gesaffelstein – Pursuit‘ snippet)

17. Verstrahlt
18. Sekundenschlaf
19. Feuer
20. Welt der Wunder

Zugabe:
21. Crash dein Sound
22. Die letzten 20 Sekunden (Kid Simius cover)

Bilder vom Auftritt: Marteria beim Southside 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.