Neuigkeiten

Outkast: Live-Reunion soll beschlossene Sache sein

Thomas Peter

Festivalfficionado, Fotodude

Neurobiologe, Festivalliebhaber. Verdient seine Brötchen mit Webseitenkonsulting (Strategische Planung, Erstellung, Pflege) bei 70six.de.

Buy Me A Coffee

Gestern waberte das Gerücht durchs Netz, Outkast könnten für die Coachella Festivals reunionieren und erstmals nach 10jähriger Bühnanabstinenz gemeinsam performen. Man befände sich in andauernden Gesprächen über einen Auftritt. Am Morgen wird es konkreter: Laut Revolt News, einem Projekt von Sean “Puff Daddy” Combs, ist die Reunion bereits beschlossene Sache.

>> Outkast 2014 im Forum

Demnach werden Outkast es nicht bei einem One bzw. Two-Off bei den beiden Coachellas belassen. Vielmehr, so Revolt News, sei eine ganze Tour rund um das 20jährigen Jubiläum ihres Albendebüts Southernplayalisticadillacmuzik geplant.
Die letzte offizielle Veröffentlichung des Hip-Hop-Duos Andre 3000 und Big Boi alias Outkast datiert zurück ins Jahr 2006. Damals untermalten sie den Film Idlewild mit einem gleichnamigen Album. Auf der Bühne standen sie zuletzt 2004 gemeinsam.

Quelle/Copyright: Outkast
Billboard hatte gestern die Gerüchte, von denen auch Zane Lowe wusste, gestreut. Allerdings noch mit viel Konjunktiv behängt. Coachella befände sich in “andauerenden Gesprächen” mit den Rappern. Die Organisatoren wollten das weder dementieren noch final bestätigen: “Bei uns stehen alle Ampeln auf grün!”. Revolt TV ist sich sicher, dass es passieren wird – ohne aber eine Quelle zu nennen. Weitere US-Festivals sollen folgen.

Absolut unklar ist zu diesem Zeitpunkt ob sich Outkast auf neues Material oder lediglich ihren Backkatalog stützen würden. Revolt News geht nicht davon aus.
Selbst wenn nichts neues käme: Es dürfte grandiose Shows geben mit Hits wie Ms. Jackson, Hey Ya! oder B.O.B.

Ob auch wir Europäer teilhaben dürfen? Im Moment nur Wunschdenken. Lasst uns erstmal die Reunion auf amerikanischem Boden erleben.

+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0