Festivals, Gossip

Rock im Park und Rock am Ring verkaufen jetzt Tageskarten

Thomas Peter

Festivalfficionado, Fotodude

Neurobiologe, Festivalliebhaber. Verdient seine Brötchen mit Webseitenkonsulting (Strategische Planung, Erstellung, Pflege) bei 70six.de.

Buy Me A Coffee

Noch 71 Tage sind es, bis es wieder heißt: Auftakt bei Rock im Park und Rock am Ring mit den Aushängeschildern Green Day, Broilers, Billy Talent, Maneskin, Parkway Drive, Kraftklub, Die Ärzte, Avenged Sevenfold und Queens Of The Stone Age. Allein diese Kopfzeilenacts lassen bei mir die Frühlingsgefühle übersteuern.

Wer nicht die volle Distanz über 3 Tage Festival gehen will, kann sich ab sofort mit Tageskarten für die Events eindecken. Die Formel dafür ist einfach: Egal für welchen Tag man sich entscheidet: 109 Euro werden abgerufen. Camping und Parken sind nicht inklusive. Man muss also spätestens, nachdem die letzten Noten verklungen sind, nachts wieder abreisen. Bzw. bei Rock am Ring kann man sich auch ein zusätzliches Ticket für Parken (25 Euro) oder Camping dazukaufen.

Tageskarten = guter Deal

Im Vergleich zum Vorjahr haben sich die Tageskarten übrigens um 10 Euro verteuert.
Zur Einordnung: Allein ein Ticket für die Green Day Tour featuring Donots kostet mindestens 95 Euro. Für 15 Euro mehr bekommt ihr am Green Day Tag also auch noch Broilers, Billy Talent, Babymetal, Kvelertak, Pendulum, Royal Republic. Und das sind nur die Highlights. Was ich sagen will: Auch wenn das Erlebnis Festival nicht wirklich 1:1 mit dem Erlebnis Headlinerkonzertour vergleichbar ist: bei einer Tageskarte für ein Festival macht man generell als Musiknerd einen guten Deal. Natürlich ist das Open Air Ackerfeeling nicht jedermanns Sache und ich könnte mir auch vorstellen, dass es ziemlich die Euphorie killt, wenn man nach Konzertende noch Abreisen muss. Beim Ring ist das wahrscheinlich nerviger, als in Nürnberg im Park..

+1
13
+1
1
+1
1
+1
1
+1
2
+1
0