Wenige Tage nach dem Auftritt beim Berlin Festival (bei Arte Concert anschauen) ist Crystal Fighters Drummer Andrea Marongiu gestern Nacht überraschend gestorben. Die Nachricht ist nicht offiziell bestätigt. Sie verbreitet sich aber seit dem Nachmittag rasend schnell auf Twitter und Facebook, wo Freunde und Wegbegleiter den Verlust beklagen.

[Edit 20:35 Uhr: Mittlerweile haben die Crystal Fighters den Tod Marongius bestätigt.

[quote_box_center]Dear Friends and Family of Crystal Fighters,
It is with deep regret and great sadness that we announce the tragic passing of our drummer and friend, Andrea Marongiu.

Andrea was not only one of the most brilliant, skilful and charismatic drummers to have ever graced the stage, but also an incredibly kind, fun and loving friend to us all. Our condolences go out to anyone who was lucky enough to have known him, and most particularly to his family.

We are all completely heartbroken by this news and we can’t hold back the tears as we write this message to you. Andrea, thank you for all the incredible joy and life you brought to this band and to our lives for the last four years. We love you and we miss you more than words can say right now.

Buon viaggio amico.

With love always from
Sebastian, Gilbert, Graham, Ellie, Nila, Clarissa, Mimi, Laure and all CF crew. Life will never be the same without you here brother xxx[/quote_box_center]

]

Andrea Marongiu stiess 2010 zu der in London ansässigen englisch-baskischen Electronic-Band. Er arbeitete parallel aber auch als Sessiondrummer mit  anderen Musikern und Produzenten aus den Bereichen Jazz, Rock und R&B zusammen.
Mit 11 Jahren begann der in Italien geboren Marongiu sich selbst das Trommeln beizubringen. Sein plötzlicher Tod setzt seinem 2008 mit dem Umzug nach London begonnenen, kontinuierlichen Aufstieg ein jähes Ende.  

Die Welle in Bewegung gebracht hatte die kurzfristige Absage der Crystal Fighters beim Solar Fest auf Mallorca. Vor 5 Stunden strich das Festival den Headliner des Abends aus dem Programm, nannte aber wohl auch aus Pietätsgründen nicht das wahren Motiv: Unvorhersehbare Umstände seien Schuld, so die Pressemeldung.

Gestern noch hatte sich Andrea Marongiu per Twitter an seine Follower gewandt und über sein Älterwerden gescherzt.