Seit dem späten Nachmittag hat die Homepage des Groezrock Festivals eine radikale Verwandlung erfahren. Sie zeigt nun einen grieselnden Screen auf schwarzem Hintergrund zu dessen rechten der grammatisch Harakiri laufende Text “Groezrock are fuckind dead” grüsst. Mit identischem Design versehen fand 2006 eine Dokumentation über das letzte Jahr von Refused vor der Auflösung in den Handel.

links: Refused 2006 | rechts: Groezrock 2012

Seit längerem gelten Refused als heisses Gerücht auf einen hohen Slot im Groezrock LineUp. Mit der Umrüstung der Homepage dürften die letzten Zweifel ausgeräumt sein: Mit der für morgen erwarteten Welle werden Refused + x ins Programm aufgenommen.

Die Geschichte von Refused verläuft im Moment Schnellvorlauf. In der vergangenen Nacht wurde die Reunion von Refused durch die Bestätigung beim Coachella publik. Wenig später gaben sie einen Auftritt beim Way Out West in ihrer schwedischen Heimat bekannt. Am Mittag dann sprach Frontmann Dennis Lyxzen von weiteren europäischen Tourdaten. Morgen markiert das Groezrock wohl den nächsten Termin.

[UPDATE]
Auf dem Server liegt bereits das Bild, das auf Freischaltung wartet:


[/UPDATE]

[festival]24312[/festival]

1 Kommentar

Comments are closed.